AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Grundkurs YOGA

  1. Geltungsbereich
  2. Betreiber der Webseite und Vertragspartner
  3. Mindestalter
  4. Angebot, Annahme, Vertragsschluss
  5. Vertragssprache und Speicherung des Vertragstextes
  6. Zahlung der Kursgebühr
  7. Rechte und Pflichten des Teilnehmers
  8. Rechte und Pflichten von YOGAWERK
  9. Kein Widerrufsrecht bei Grundkurs YOGA
  10. Stornierung durch den Teilnehmer
  11. Kurzfristige Absage durch YOGAWERK
  12. Ersatzteilnehmer
  13. Rücktrittsrechte; Kündigung wegen besonderer Umstände
  14. Haftung
  15. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
  16. GELTUNGSBEREICH
    16.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Durchführung von Kursen, Workshops, Seminaren, Retreats und sonstigen Veranstaltungen (im Folgenden: „Grundkurs YOGA“) der Veranstalterin Ivonne Wiedmann (im Folgenden: „YOGAWERK“).
    16.2. Die nachfolgenden Bedingungen regeln die Buchung des Grundkurs YOGA.
  17. BETREIBER DER WEBSEITE UND VERTRAGSPARTNER
    Ihr Vertragspartner ist
    Ivonne Wiedmann
    YOGAWERK
    Leonhardsplatz 2
    72764 Reutlingen
    Telefon: +49 (0)7121 311 300
    E-Mail: iw@yogawerk-rt.de
  18. MINDESTALTER
    18.1. Das Mindestalter für die Buchung und Teilnahme an den von YOGAWERK angebotenen Grundkurs YOGA beträgt 18 Jahre.
    18.2. Die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen ist vorab mit YOGAWERK zu klären und setzt im Falle der Einwilligung von YOGAWERK die Begleitung eines Erziehungsberechtigten voraus.
  19. ANGEBOT, ANNAHME, VERTRAGSSCHLUSS
    19.1. Die Beschreibung der Grundkurs YOGA auf der Internetwebseite
    www.yogawerk-rt.de stellt ein rechtlich bindendes Angebot dar (Angebot).
    19.2. Durch Anklicken des Buttons „Verbindlich Anmelden“ gibt der Teilnehmer eine verbindliche Anmeldung ab.
    19.3. Nach Annahme des Angebotes von YOGAWERK durch die Anmeldung des Teilnehmers erhält dieser eine Anmeldebestätigung per E-Mail. In dieser E-Mail werden Einzelheiten der Bestellung und Zahlung aufgeführt. Die Rechnung kommt in einer separaten E-Mail.
    19.4. Der Teilnehmer kann die AGB von YOGAWERK auf der Webseite www.yogawerk-rt.de unter „AGB“ einsehen. Das Dokument kann ausgedruckt und eingesehen werden.
  20. ZAHLUNG DER KURSGEBÜHR
    20.1. Der Teilnehmer bucht den Grundkurs YOGA über die Webseite von YOGAWERK. Der Kaufpreis ist sofort mit Buchung fällig und wie in der Bestätigungs-E-Mail beschrieben zu entrichten. Die auf der Webseite angegebenen Preise sind Endpreise und beinhalten die aktuell gültige Umsatzsteuer.
  21. RECHTE UND PFLICHTEN DES TEILNEHMERS
    21.1. Der Teilnehmer ist verpflichtet, im Anmeldevorgang seine persönlichen Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben. Der Teilnehmer verpflichtet sich, Änderungen seiner Daten, etwa der E-Mail-Adresse, des Namens, der Adresse und der Telefonnummer, zeitnah mitzuteilen.
    vor diesem Termin ausdrücklich über das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl durch YOGAWERK informiert.
    21.2. Die Teilnahme am Grundkurs YOGA setzt normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Wenn sich der Teilnehmer in ärztlicher oder psychotherapeutischer Behandlung befindet, ist er gehalten, die Teilnahme mit dem Arzt bzw. Therapeuten zu besprechen.
    21.3. Der Teilnehmer ist gehalten, sowohl YOGAWERK als auch den kursführenden Yogalehrer vor Beginn des Grundkurs YOGA über etwaige körperliche oder psychische Einschränkungen oder Beschwerden zu informieren.
  22. RECHTE UND PFLICHTEN VON YOGAWERK
    22.1. YOGAWERK ist berechtigt, den zeitlichen Ablauf oder Inhalt eines Grundkurs YOGA abzuändern oder einzelne Bausteine davon entfallen zu lassen, sofern dadurch Ziel und Gesamtcharakter des Grundkurs YOGA nicht verändert werden.
    22.2. Wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl des Grundkurs YOGA von YOGAWERK, wird YOGAWERK den Teilnehmer unverzüglich hierüber informieren und die geleistete Vergütung unverzüglich zurückerstatten. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers bestehen nicht.
  23. KEIN WIDERRUFSRECHT BEI GRUNDKURS YOGA
    Es besteht kein Widerrufsrecht für Verbraucher, § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB. Bei der Buchung eines Grundkurs YOGA handelt es sich um eine Dienstleistung im Zusammenhang mit einer Freizeitbetätigung. Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht für solche Dienstleistungen kein Widerrufsrecht.
  24. STORNIERUNG DES GRUNDKURSES YOGA DURCH DEN TEILNEHMER
    24.1. Eine Stornierungs-Gebühr in Höhe von 100 % gewährleistet YOGAWERK bei einer Absage bis zu 14 Tage vor Kursbeginn. Danach wird eine Gebühr von 50 % erhoben.
  25. KURZFRISTIGE ABSAGE DURCH YOGAWERK
    YOGAWERK behält sich vor das Grundkurs YOGA aus Gründen, die YOGAWERK nicht zu vertreten hat, zu verschieben oder abzusagen. Dies ist insbesondere dann der Fall wenn, bei Verhinderung des angekündigten Yogalehrers, etwa durch Krankheit, keine anderweitige Lehrperson den Kurs übernehmen kann oder höhere Gewalt die Durchführung des Grundkurs YOGA gefährdet oder beeinträchtigt. Der Teilnehmer erhält dann den Kursbetrag unverzüglich zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers bestehen nicht.
  26. ERSATZTEILNEHMER
    Der Teilnehmer kann bis zum Beginn des gebuchten Grundkurs YOGA einen Ersatzteilnehmer stellen, der in die Rechte und Pflichten des Vertrages eintritt. YOGAWERK kann dem Wechsel in der Person des Teilnehmers widersprechen, wenn durch die Teilnahme der Person Mehrkosten entstehen oder wenn die Person den besonderen Erfordernissen in Bezug auf das Grundkurs YOGA nicht genügt oder inländische/ausländische gesetzliche Vorschriften einer Teilnahme entgegenstehen. Der Teilnehmer und der Ersatzteilnehmer haften gegenüber YOGAWERK als Gesamtschuldner.
  27. RÜCKTRITTSRECHTE; KÜNDIGUNG WEGEN BESONDERER UMSTÄNDE
    27.1. Es bestehen die gesetzlichen Rücktrittsrechte der Parteien.
    27.2. Wird die Durchführung des Grundkurs YOGA durch höhere Gewalt, die bei Vertragsschluss nicht vorhersehbar war, erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl der Teilnehmer als auch YOGAWERK den Vertrag kündigen. Die beiderseitigen Rechte und Pflichten ergeben sich aus den gesetzlichen Vorschriften.
    27.3. YOGAWERK kann aus wichtigem Grund vor Grundkurs YOGA Beginn und während der Durchführung des Grundkurs YOGA jederzeit den Vertrag unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen (§ 314 BGB) kündigen. Ein wichtiger Grund kann insbesondere vorliegen, wenn der Grundkurs YOGA Verlauf vom Teilnehmer nachhaltig gestört oder gefährdet wird und dem auch nach Abmahnung nicht abgeholfen werden kann. Die Kündigung durch YOGAWERK kann auch durch Erfüllungsgehilfen von YOGAWERK ausgesprochen werden, diese sind insoweit von YOGAWERK bevollmächtigt.
  28. HAFTUNG
    28.1. YOGAWERK haftet für von ihr zu vertretende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt. Weiterhin haftet YOGAWERK für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von YOGAWERK beruhen. Einer Pflichtverletzung von YOGAWERK steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich.
    28.2. Für einfache Fahrlässigkeit haftet YOGAWERK, außer im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, nur, sofern wesentliche Vertragspflichten (Kardinalpflichten) verletzt werden. Die Haftung bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist in diesem Fall auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden begrenzt.
  29. ANWENDBARES RECHT, GERICHTSSTAND
    29.1. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN Kaufrechts über den Kauf beweglicher Sachen (CISG).
    29.2. Soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts, öffentlich-rechtliches Sondervermögen im Inland ohne Gerichtstand ist, ist Reutlingen ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten.